Fernando Pessoa: Der anarchistische Bankier

Pessoa_ Der anarchistische Bankier

Ein Ban­kier behaup­tet, erst die anar­chis­ti­sche Leh­re habe ihn zum Groß­ka­pi­ta­lis­ten wer­den las­sen, und hat sei­ne ganz eige­ne Erklä­rung, war­um aus­ge­rech­net er der wah­re Anar­chist ist…Fernando Pes­soa (1888–1935), einer der wich­tigs­ten moder­nen Schrift­stel­ler Por­tu­gals, schrieb „Der anar­chis­ti­sche Ban­kier“ im Jahr 1922, doch das Stück ist so zeit­los, dass es eben­so aus unse­rem Jahr­hun­dert stam­men könnte.

Inhalt:

Fer­nan­do Pes­soa, die Zeit­schrift Con­tem­pora­nea und “Der anar­chis­ti­sche Bankier”

Der anar­chis­ti­sche Bankier

Natal

Trois Chan­sons Mortes

Spell

Ruba­yat

Lis­bon Revi­si­ted (1923)

Fer­nan­do Pes­soa: Auto­bio­gra­fi­sche Skizze

von Fer­nan­do Pessoa

aus dem Por­tu­gie­si­schen von Dirk Fried­rich

92 Sei­ten

Inhalts­ver­zeich­nis

Lese­pro­be

ISBN 978–3‑95421–135‑7 (Buch) 13,90€

Das Buch kau­fen bei ama­zon