Dirk Friedrich: Fátima. Wunder und Wahrheit

Die Ent­ste­hung eines Heiligtums

Das Jahr 1917. In Euro­pa tobt der Gro­ße Krieg und in Por­tu­gal der Kampf zwi­schen der athe­is­ti­schen Ers­ten Repu­blik und der katho­li­schen Kir­che. Da berich­ten im Mai drei Hir­ten­kin­der aus der por­tu­gie­si­schen Ein­öde, ihnen sei eine weiß geklei­de­te Frau erschie­nen. Für vie­le besteht schon bald kein Zwei­fel mehr: es muss sich um die Got­tes­mut­ter han­deln! Katho­li­sche Wür­den­trä­ger wit­tern ihre Chan­ce und die Geschich­te des Lan­des gerät an einen Wendepunkt.

Doch was genau ist damals eigent­lich gesche­hen in Fáti­ma? Wer waren die trei­ben­den Kräf­te bei der Errich­tung des Hei­lig­tums, was ihre Moti­ve und Zie­le? Und was genau hat sich hin­ter den Kulis­sen abge­spielt, um aus einer öden Hei­de einen der größ­ten Wall­fahrts­or­te der Welt zu machen?

Das Buch beleuch­tet anhand zen­tra­ler Doku­men­te die Ereig­nis­se des Jah­res 1917, die anschlie­ßen­de Errich­tung des Hei­lig­tums von Fáti­ma und die Instru­men­ta­li­sie­rung des Glau­bens zur Errin­gung von Macht.

von Dirk Fried­rich

Dirk Fried­rich ist His­to­ri­ker mit beson­de­rem Augen­merk auf der Geschich­te und Kul­tur Por­tu­gals. Seit 2007 beschäf­tigt er sich inten­siv mit der Geschich­te des Lan­des und ihrem facet­ten­rei­chen Nach­hall im Por­tu­gal von heu­te. 2016 wur­de er an der Juli­us-Maxi­mi­li­ans-Uni­ver­si­tät Würz­burg zum Dok­tor pro­mo­viert; er lebt und arbei­tet in Por­tu­gal und Deutschland.

180 Sei­ten

Lese­pro­be

ISBN 978–3‑95421–175‑3 (Buch) 19,90€

Das Buch kau­fen bei bod *** ama­zon *** buchhandel.de