Der portugiesische Estado Novo 1930–1974

Eine Unter­su­chung der por­tu­gie­si­schen Dik­ta­tur im 20. Jahrhundert.

Vom Beginn der 1930er Jah­re bis 1974 stand Por­tu­gal unter dem Regime des dik­ta­to­ri­schen Estado Novo („Neu­er Staat“), des­sen Auf­stieg und Fall eng mit der Per­son des Wirt­schafts­wis­sen­schaft­lers und über­zeug­ten Katho­li­ken Antó­nio de Oli­vei­ra Sala­zar (1889–1970) ver­bun­den waren.

Dirk Fried­rich:

Sala­zars Estado Novo. Vom Leben und Über­le­ben eines auto­ri­tä­ren Regimes 1930–1974